Bachelorarbeit nicht bestanden

Inhaltsverzeichnis

Hast du deine Bachelorarbeit nicht bestanden oder einfach Angst davor durchzufallen? Nach mindestens sechs Semestern wäre dies natürlich ein harter Schlag, bedeutet aber nicht, dass du dann sofort exmatrikuliert wirst. In der Regel hast du als Bachelor-Studierender das Recht auf einen zweiten Versuch.

Wie es zum Nichtbestehen kommen kann und was genau jetzt zu tun ist, erklären wir dir im Beitrag.

Bachelorarbeit durchgefallen: Woran kann es liegen?

Man kann selbst immer viel spekulieren, was der Grund für das Nichtbestehen der Bachelorarbeit war. Sicherer ist es natürlich, direkt bei den Prüfenden nachzufragen und dann das weitere Vorgehen zu planen. Sind es formale Fehler zum Beispiel bei der Zitierweise oder Plagiate, die aus Versehen entstanden sind, kann man dies relativ gut im zweiten Versuch beheben. Es kann aber auch sein, dass die Wissenschaftlichkeit der gesamten Arbeit nicht ausgereicht hat und Forschungsfrage sowie Methodik nicht gepasst haben. Hier muss nochmal neu konzipiert werden. Am besten mit professioneller Hilfe.

Jetzt Ghostwriter für den Zweitversuch buchen:

Was kann ich tun, wenn ich durchgefallen bin?

Sollte der Fall eingetroffen sein, heißt es Ruhe bewahren. Sprich zunächst mit deinem Prüfungsamt, aber vor allem auch mit deinem Prüfer oder deiner Prüferin. Denn jetzt gilt es herauszufinden, warum es nicht zum Bestehen gereicht hat. Lass dir Schritt für Schritt erklären, an welchen Stellen du unzureichend geforscht oder gearbeitet hast, um dich auf die weiteren Schritte vorzubereiten.

Gutachten beim Prüfungsamt einsehen

Es gibt immer ein Gutachten, das die Prüfer:innen für dich bzw. deine Arbeit erstellt haben. Beim Prüfungsamt kannst du dieses einsehen oder es wurde dir bereits zusammen mit deiner Note zugeschickt. Hier erhältst du die ersten Hinweise, wo die Hauptfehler zu finden sind. Denn im Gutachten müssen die Prüfenden ausführlich erklären, warum es zu der letztendlichen Note gekommen ist.

Persönliches Gespräch mit Betreuer:in suchen

Nachdem du dein Gutachten gewissenhaft durchgelesen hast, ist der zweite Schritt, ein Gespräch mit deiner betreuenden Person zu vereinbaren. In einem persönlichen Gespräch ist es oft leichter, die genannten Fehler bzw. Punkte des Gutachtens zu verstehen und vor allem Rückfragen zu stellen. Nur so weißt du, was du beim nächsten Mal besser machen kannst. Bereite dich am besten sehr gut auf das Gespräch vor und notiere dir im Vorfeld Hinweise und Kritik, zu der du Fragen hast. Gutachter:innen davon zu überzeugen, die Note zu ändern, ist häufig nicht zielführend, da sie sich in ihrer Qualifikation infrage gestellt fühlen könnten. Gehe lieber offen und motiviert in die Begegnung und zeige, dass du es beim nächsten Mal anders machen möchtest.

Bachelorarbeit Zweitversuch: So geht’s weiter

Bachelorarbeit nicht bestanden – Widerspruch einlegen?

Bei dem Nichtbestehen einer Bachelorarbeit handelt es sich juristisch gesehen um einen Verwaltungsakt, dem selbstverständlich auch widersprochen werden kann. Sollte das Prüfungsamt deinen Widerspruch für begründet halten, veranlasst es eine neue Prüfung und stellt dementsprechend auch einen neuen Prüfenden zur Verfügung. Ob du diesen Schritt gehen möchtest, solltest du vorher genau abwägen. Das heißt, du solltest dir vorher relativ sicher sein, dass dein Widerspruch auch Erfolg haben könnte. Sprich vorher am besten noch einmal mit anderen Personen, die dies beurteilen können. Eventuell sind die Argumente der Gutachter:innen auch für andere (fachkompetente Personen) nicht nachvollziehbar.

Bachelorarbeit nicht bestanden – wiederholen?

Wie das weitere Vorgehen bei einer Wiederholung der Bachelorarbeit aussieht, hängt in der Regel von der Prüfungsordnung deines Studiengangs innerhalb deiner Hochschule ab. Häufig ist es so, dass die Arbeit ein Mal wiederholt werden kann in einem Zweitversuch. Hierzu muss deine Arbeit mit einer Note schlechter als 4,0 bewertet worden sein. Dann wird meistens ein zweiter Versuch mit Vergabe eines neuen Themas genehmigt. Meist hast du für diesen Antrag ein Jahr nach Nichtbestehen Zeit.

Je nachdem wie schwerwiegend die Fehler waren, die zu einem Nichtbestehen deiner Bachelorarbeit geführt haben, kann es auch möglicherweise ausreichen, deine ursprüngliche Version zu korrigieren. Denkbar wäre hier beispielsweise eine falsche Zitierweise. Wenn du dies mit deiner Betreuungsperson besprichst, könnte dies nicht als Wiederholung, sondern als korrigierte Version deiner ursprünglichen Arbeit gewertet werden.

Sollten es allerdings fundamentale Mängel bzgl. des wissenschaftlichen Arbeitens sein, kann es dazu kommen, dass eine ganz neue Bachelorarbeit mit einem neuen Thema erstellt werden muss. Hier wäre es sinnvoll zu überlegen, ob ein:e ganz neue:r Betreuer:in gewählt werden sollte. Außerdem ist es ratsam, hier von Anfang an eng mit der betreuenden Person zu arbeiten, um weitere Problematiken oder sogar ein zweites Durchfallen zu verhindern. Auch Kommiliton:innen, Familie und Freunde können während des Prozesses hilfreich sein und immer wieder Korrekturlesen. Hier gibt es weitere Tipps für den Ernstfall. 

Erscheint dir die Aufgabe zu schwer, kannst du dich auch immer an einen akademischen Ghostwriter wenden.

Bachelorarbeit nicht bestanden – anfechten sinnvoll?

Auch hier gibt es keine allgemeingültige Antwort. Es hängt sehr stark davon ab, warum du in erster Instanz durchgefallen bist. Sollte es wirklich so sein, dass du auch nach einem Gespräch mit deiner betreuenden Person nicht nachvollziehen kannst, warum dir diese
Note gegeben wurde, kann sich ein Anfechten lohnen. Hier solltest du dich zunächst an den Prüfungsausschuss beziehungsweise das Prüfungsamt wenden.

Keinen Widerspruch zu formulieren und die Entscheidung abzuwarten, kann aber sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Überlege also genau, ob sich das für dich lohnt oder du lieber die Energie in den zweiten Versuch oder die Korrektur deiner Arbeit stecken möchtest. Wende dich auch an deine Studienberatung oder andere Hilfeeinrichtungen an der Universität, falls du unsicher bist, wie du mit der Situation umgehen sollst.

Bachelorarbeit zwei Mal nicht bestanden

Solltest du tatsächlich ein zweites Mal durch deine Prüfung gefallen sein und deine Bachelorarbeit wurde mit mangelhaft bewertet, ist leider eine Exmatrikulation die Folge. Aber auch hier gibt es Möglichkeiten, sinnvoll damit umzugehen. Möglicherweise kannst du in einen anderen Studiengang an einer anderen Hochschule wechseln und dir erfolgreich belegte Kurse anerkennen lassen, wenn es inhaltliche Überschneidungen gibt.

Solltest du mit deiner Note einfach unzufrieden sein, weil du eventuell gerade so mit einer 4,0 bestanden hast, ist es nicht möglich,
einen weiteren Versuch zu beantragen. Die Note gilt dann als gegeben. Hier kannst du aber in der Masterarbeit wieder durchstarten und eventuell rechtzeitig Unterstützung durch Coaching, Ghostwriting oder Lektorat in Anspruch nehmen.

Brauchst du aktuell Hilfe bei deiner wissenschaftlichen Arbeit? Auf unserer Plattform hast du die Möglichkeit, dir deine akademischen Coaches, Ghostwriter oder Lektor:innen selbst auszusuchen. Nutze dazu gerne unsere Suchfunktion!

 Weitere Artikel, die dich interessieren könnten, findest du hier: